Rechts, links, Schleudersitz?

Die Bachschule ist seit einigen Jahren Teil des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl im September 2017 lag es nahe, mit Schülerinnen und Schülern als künftige Wähler über Rechtspopulismus in Deutschland zu sprechen. Im Rahmen der Projektwoche vom 26.06 bis 29.06.2017 beschäftigte ich die Klasse 8aR unter der Leitung von Frau Gehrke und Frau Törner deshalb mit dem Thema „Islamfeindlichkeit – Wer sind die neuen Rechten“?
Dabei wurde z.Bsp. mit Alltagsbegriffen, wie „Nazi“ und „rechts und links“ aufgeräumt sowie über die Ziele, Gemeinsamkeiten und Taktiken von AfD und Pegida informiert. Zum Abschluss diskutierte die Klasse in einer selbst gestalteten Talkshow in unterschiedlichen Rollen über die Thematik
Man war sich am Ende einig: Rechtspopulistische Parteien und Organisationen finden in Deutschland immer mehr Zuspruch. Die Furcht vor kultureller Überfremdung und islamistischem Terror bringt viele Bürgerinnen und Bürger dazu, die eurokritische AfD zu wählen, die 2016 in viele Landesparlamente einzog und u.a. eine grundlegend andere Flüchtlingspolitik fordert. Pegida, zunächst als „harmlose“ Facebook-Gruppe gegründet, veranstaltet mittlerweile Demonstrationen mit tausenden von Menschen im Kampf gegen das Feindbild „Islam“.
Die Bachschule stellt sich gegen jede Form von Diskriminierung und alle Ideologien, die eine Ungleichbehandlung von Menschen propa- giert.