Am Siegel-Day haben die Schülerinnen und Schüler der 8. Hauptschulklasse endlich ihre im Unterricht erworbenen Kenntnisse zum Führen von Bewerbungsgesprächen anwenden können. Es kamen einige Personalchefs und „Chefs“ unserer Jobwallpartner (Strahlemannstiftung) und unserer Kooperationspartner der Berufsorientierung für einen Tag an die IGS Lindenfeld, um möglichst realistische Bewerbungsgespräche zu führen. Frau Hajdarevic, die den Tag organisiert hat und selbst Arbeitslehre in einer 8. Hauptschulklasse unterrichtet, ist sichtlich beeindruckt, wie ernsthaft sich die Schülerinnen und Schüler auf die Bewerbungsgespräche vorbereitet haben. Auch die Personalchefs waren sichtlich beeindruckt darüber, dass die Schülerinnen und Schüler so gut vorbereitet waren. „Von der Bewerbungsmappe, über die Kleidung bis zum Auftreten waren die Schülerinnen und Schüler sehr überzeugend.“, so einer der „Personaler“. Auch den Schülern hat es sehr gut gefallen. „Ich war vorher total aufgeregt, aber so schlimm, wie ich mir das immer vorgestellt habe, war es gar nicht. Ich hatte während des Gesprächs überhaupt keine Angst mehr und ich habe genau gewusst, was ich sagen muss“ sagt Zahide nach ihrem Gespräch. Und Christian ist sichtlich erfreut, als er sagt, dass der Garten- und Landschaftsbauer seine Bewerbung gleich mitgenommen hat und ihn zum Probearbeiten eingeladen hat. Der Schulleiter, Herr Maas, ist sichtlich stolz auf seine Schülerinnen und Schüler und freut sich, dass die Kooperationspartner trotz der Corona-Pandemie in die Schule gekommen sind und den Schülerinnen und Schülern diese Erfahrung ermöglicht haben.

Offenbach am Main, 2.12.2021

Kai Maas

In den IK-Klassen wird BO-Arbeit vor allem anhand von Wortschatzarbeit und praktischem Tun betrieben.
 „Wie heißen die Berufe auf Deutsch?“ oder:  „Welche Werkzeuge werden gebraucht?“ sind Fragen im Unterricht. 
Erste Wörter und Redewendungen in Bezug auf Berufe und Berufsbilder, eigene Stärken und Kompetenzen werden vermittelt.  
An Stationen werden berufliche Tätigkeiten geübt und versprachlicht: zum Beispiel Hämmern und Schrauben (Handwerk) oder Knöpfe annähen (Handarbeit). 
Die IK – Schülerinnen und Schüler erweitern ihr Vokabular und Wissen zum Thema Schulabschluss in Deutschland.
Typische (?) Männer- und Frauenberufe werden thematisiert. 

Besonders für IK-Schüler und Schülerinnen über 14 Jahren ist die Orientierung und konkrete Information zu Berufsthemen sehr wichtig! Berufsberatung und Unterstützungsmöglichkeiten durch das Jugendbildungswerk (JBW) werden den IK-Schülern und Schülerinnen angeboten.

Ein Material-Beispiel aus dem IK-BO-Unterricht: